Neben der “klassischen”, clientseitigen Methode den Conversioncode im Browser des Users auszuführen ist es möglich, eine Transaktion über einen serverseitigen Aufruf in das Partnerprogramm einzuspielen. Hierfür wird der Trackingcode mit den entsprechenden Parametern durch den Server des Shops aufgerufen.
Zur Zuordnung der Transaktion auf den jeweiligen Publisher/Kanal ist es wichtig, dass vorab in der Administration des Partnerprogramms konfiguriert wird, dass bei jedem Klick die “emid” mit an die Landingpage übergeben und von der Shopseite gespeichert wird.

Trackingaufruf

Conversion Aufruf - Serversided

https://SUB-DOMAIN*/trck/etrack/?campaign_id=CAMPAIGN_ID&trigger_id=TRIGGER_ID&token=ORDER_ID&descr=DESCRIPTION&currency=CURRENCY&turnover=TURNOVER&attribution=ATTRIBUTION&emid=EMID&t=img

Variablenbeschreibung

VARIABLE

BESCHREIBUNG

CAMPAIGN_ID*

Hier wird die Kampagnen ID hinterlegt.

TRIGGER_ID*

Hier wird die Trigger ID hinterlegt.

TOKEN*

Hier wird die Bestellnummer / Order ID hinterlegt.

TURNOVER*

Hier wird der Netto- Bestellwert hinterlegt. Hieraus resultiert ggf. die Provision für den Publisher.

DESC

Hier kann eine Beschreibung hinterlegt werden.

CURRENCY

Hier wird die aktuelle Währung hinterlegt. 

Dies findet bspw. dann Anwendung, wenn ein Shop in der Schweiz betrieben wird, aber seine Waren in € verkauft. Wird das Feld leer gelassen wird die Währungseinstellung des Partnerprogramms übernommen.

ATTRIBUTION

Hier wird die Attribution der Order hinterlegt. Der Wert wird im Dezimalformat und einem Punkt als Trennzeichen übergeben. (50% = 0.50)

EMID*

Wird mit dem Wert des Parameters emid befüllt, welcher von easy.affiliate über den Clicklink an die Landingpage übergeben wird. Dieser Wert ist für die Attribution sehr wichtig, da ansonsten keine Zuordnung der Transaktion möglich ist. 

*Pflichtfelder